November
Die Bienen haben bei diesen Temperaturen nur noch selten die Möglichkeit auszufliegen. Des Nachts ist es nun schon empfindlich kalt. Z.T. gibt es schon Minustemperaturen. Jetzt ist vorallem Beobachtung angesagt. Man sollte regelmäßig den Befall der Varroamilbe beobachten. Sobald die Bienen brutfrei sind, kann man mit der Oxalsäurebehandlung beginnen. Bekanntlich ist in Deutschland nur die Träufelmethode erlaubt. Die Bienen sollten einerseits genügend Frischluftzufuhr haben, andererseits sollte das Flugloch den Durchlass von Mäusen verhindern. Ich nehme dafür die speziellen Metallfluglochkeile, die beides gewähren. Ein Rundumgang um die Beuten bietet sich immer an. Es könnte sich ein Specht zu schaffen machen, Wind und Unwetter könnten Schäden anrichten oder andere unvorhergesehene Dinge könnten sich ereignen.

zurück zur Übersicht